Seminar Details

Living Mindfullness

Ausbildung zum/zur Achtsamkeitstrainer/in in 3 Modulen

Mit der Ausbildung zum Living-Mindfulness-Trainer/in können Sie Achtsamkeit fundiert und alltagstauglich vermitteln und Menschen damit Wege zu mehr Gelassenheit und einem erfüllteren Leben aufzeigen.
Das Konzept – Achtsamkeit im Alltag leben
Das Living-Mindfulness-Achtsamkeitstraining wurde in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse und für die Universität Köln entwickelt und ist angelehnt an weltweit anerkannte Achtsamkeitstrainings wie MBSR (Achtsamkeitsbasierte Stressreduktion), MSC (Achtsames Selbstmitgefühl) und MBCT (Achtsamkeitsbasierte Kognitive Therapie).
Auf Basis dieser Konzepte sowie den Erfahrungen der beiden Ausbilderinnen aus Trainings, Coachings und Therapie ist ein Achtsamkeitskonzept entstanden, das leicht in den Alltag integrierbar und zugleich – wie eine Studie der Universität Köln belegt – überaus wirksam ist.
Ein Living-Mindfulness-Kurs dauert in der Regel 8 Wochen und geht mit einem einstündigen wöchentlichen Präsenztermin einher. Durch die überschaubare zeitliche Investition lässt sich der Kurs in vielen Bereichen gut und flexibel einsetzen, zum Beispiel auch als Mittagstermin in Unternehmen.
In den Zeiten zwischen den Terminen bekommen die Teilnehmer Meditationen, achtsame Alltagsübungen, Methoden des achtsamen Arbeitens und Aufgaben zur Selbstreflektion zur Verfügung gestellt, die sie im Alltag kultivieren.
Inhalte
Als Living-Mindfulness-Lehrer*in können Sie Menschen die Praxis und Integration von Achtsamkeit in den Alltag professionell vermitteln. Darüber hinaus werden Sie während der Ausbildung Ihre eigene Achtsamkeitspraxis vertiefen und Ihre achtsame Grundhaltung weiter kultivieren.
Auch werden Sie Ihre Rolle als Lehrer*in reflektieren, die wir als Berufung und nicht als Beruf verstehen. Schon während der Ausbildung werden Sie dabei unterstützt, Ihren ersten eigenen 8-wöchigen Living-Mindfulness-Kurs anzubieten.
• Grundlagen des Achtsamkeitskonzepts Living Mindfulness
• Bedeutung der Körperwahrnehmung
• Umgang mit (stressverschärfenden) Gedanken, Desidentifikation üben
• Umgang mit Gefühlen, typische Abwehrmechanismen erkunden
• Grundlagen der Selbsterforschung, Üben von Inquiry
• Grundlagen der Stressforschung, Reflektion von Stressdynamiken
• Kultivierung von Selbstmitgefühl
• Integration von Achtsamkeit in den Alltag
• Qualitäten achtsamer Kommunikation
• Möglichkeiten des achtsamen Arbeitens
• Ethik und Haltung als Achtsamkeitslehrer*in
• Selbstfürsorge als Lehrer*in

Methoden:
• Input, Wissensvermittlung und Lehrgespräche
• Einzel- und Gruppenübungen zur Selbstreflexion und Selbsterfahrung
• Erleben und eigenes Anleiten aller Achtsamkeitsübungen
• Vorträge vorbereiten und halten
• Phasen der Stille
• Austausch in den Peergroups
• Aufgaben zwischen den Modulen
• Eigene Achtsamkeitspraxis
• Komplette und supervidierte Durchführung eines eigenen Kurses

indito-5411 ab 21.–24.5.2020, Do., 10:00 – So., 16:00 Uhr; 3 Module, 2.800,00 €; weitere Termine: 17.-23.08.2020, 15.-18.10.2020

LEITUNG: Kirsten Tofahrn, Sabine Keßel
ORT: Zentrum für Achtsamkeit Köln, Antwerpener Str. 40 , 50672 Köln
Icon