Seminar Details

TrainerInnenausbildung in Gewaltfreier Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg

Gewaltfreie Kommunikation authentisch verbreiten

Die Vision: Wir möchten zu einer Welt beitragen, in der die Bedürfnisse aller Menschen ernst genommen, verstanden und berücksichtigt werden. Konflikte werden als Chance gesehen, sich gemeinsam weiter zu entwickeln und werden gewaltfrei ausgetragen.
In dieser Welt leben und tragen Menschen in allen Lebensbereichen dazu bei, Strukturen und Möglichkeiten zu schaffen, die ein wertschätzendes und lebensdienliches Miteinander in unserem Lebensraum gewährleisten. So kann sichergestellt werden, dass die Schönheit und Natur unseres Planeten für nachfolgende Generationen langfristig erhalten wird.

Jede Reise beginnt mit dem ersten Schritt

Die TrainerInnenausbildung trägt dazu bei, dass AbsolventInnen in Seminaren oder Workshops in der Lage sind, aus der Haltung der Gewaltfreien Kommunikation heraus zu agieren.

Wir wollen MultiplikatorInnen befähigen, die Gewaltfreie Kommunikation in ihre Arbeitswelt einzubringen, sei es in Gesprächen, im Ablauf von Meetings, im Kontakt zu Kunden, um so zum geschäftlichen Erfolg beizutragen und die Unter-nehmenskommunikation zu verbessern.
Wir möchten TrainerInnen unterstützen, ihre Fähigkeiten auszubauen, die Gewaltfreie Kommunikation sicher und authentisch zu leben und zu vermitteln.

Konzept der TrainerInnenausbildung

Das Training besteht aus folgenden verbindlichen Elementen:
• vier Präsenzblöcke/Module mit den TrainerInnen in der Gesamtgruppe (1 x 3 Tage, 2 x 4 Tage im Bildungshaus IndiTO und 1 x 5 Tage in einem Seminarhaus mit Übernachtung und Verpflegung)
• Einzelarbeit für die Erarbeitung von Präsentation und Unterrichtseinheiten (individueller Zeitaufwand)
• Selbstorganisierte Arbeitsgruppentreffen zwischen den Modulen
• Planung eines konkreten Projekts zur Weitergabe von Gewaltfreier Kommunikation
• Empfohlene Lektüre
• Begleitendes Coaching, optional, nach individueller (Honorar-)Vereinbarung

Die Ausbildung bietet einen sicheren Rahmen, in dem Sie die Möglichkeit haben, eigene Ideen zu kreieren, auszuprobieren und persönliche Entwicklungsschritte zu wagen.

Teilnahmevoraussetzungen

Wir wünschen uns, dass Sie 15 Tage Grundausbildung in Gewaltfreier Kommunikation bei zertifizierten TrainerInnen absolviert haben. Wenn Sie andere Voraussetzungen mitbringen, sind wir gerne bereit, in einem persönlichen Gespräch herauszufinden, ob die TrainerInnenausbildung für Sie passt.

Sie sind in der Lage, auch zwischen den Ausbildungsblöcken, jeweils 1,5- 2 Tage Zeit für individuelle Vorbereitung von Präsentationen und gemeinsame Arbeits-gruppentreffen zu investieren (siehe Ausbildungskonzept).

Sie bringen die Bereitschaft mit, die Richtlinien des CNVC (Center for Nonviolent Communication) bezüglich der Weitergabe der Gewaltfreien Kommunikation einzuhalten, oder Änderungswünsche beim CNVC anzumelden und darüber zu verhandeln.

Termine

Modul 1: 14. - 16. November 2019
Modul 2: 16. - 19. Januar 2020
Modul 3: 26. - 29. März 2020
Modul 4: 10. - 15. Mai 2020

Uhrzeiten Modul 1 bis 3: 1.Tag jeweils 10.00 bis 18.00, alle weiteren Tage jeweils 9.00 bis 17.00 Uhr

Uhrzeiten Modul 4: Beginn 1. Tag um 14.00 Uhr, Ende letzter Tag ca. 14.00 Uhr

Leitung: Sabine Fiedel und Esther Gerdts

Veranstaltungsort: IndiTO Estermannstr. 204, 53117 Bonn; Modul 4 Haus Königssee, 56651 Oberdürenbach/Eifel

Kosten: 2.230,00 € für Selbstzahler, 2.500,00 € für Firmenkunden (Non Profit), 3.500,00 € für Firmenkunden; (Ermäßigung auf Anfrage),
zuzügl. ca. 67,00 bis 76,00 € pro Tag für Unterkunft und Verpflegung im Haus Königssee in Modul 4

indito-3153 ab 14.–16.11.2019, Do., 10:00 – Sa., 17:00 Uhr; 2.230 € Selbstz.., 2.500 € Firmenk. (Non Prof.), 3.500 € Firmenk. (Ermäß. a. Anfr.), zzgl. ca. 67,00-76,00 € Unterk. + Verpfl./Tag in Modul 4; 4 Module, weit. Termine: 16.-19.01., 26.-29.03., 10.-15.05.2020

LEITUNG: Sabine Fiedel, Esther Gerdts
ORT: IndiTO, Estermannstr. 204, 53117 Bonn
Icon