Seminar Details

Zufriedener durch Selbstfürsorge

Wie finde ich zu mir und zu mehr Leichtigkeit im Leben, ohne gleichzeitig um mich selbst zu kreisen oder andere, mir wichtige Menschen aus dem Blick zu verlieren?
In wohlwollender Atmosphäre wird eine methodisch simple Herangehensweise gezeigt, um auf eine hilfreiche Weise im Kontakt mit sich selbst und mit anderen zu bleiben.

Das Vorgehen beruht auf der Selbstempathie in Anlehnung an die Erkenntnisse von Carl Rogers und Marshall Rosenberg und Methoden aus der Konfliktmediation.
Sie können erleben, wie Sie sich schon bald von Last, Druck oder anderen unangenehmen Gefühlen befreien können und wie es sich anfühlt, durch das selbstempathische Reflektieren und Verändern von Verhaltensmustern in Harmonie mit sich selbst zu sein. Daraus entwickeln sich Selbstbewusstsein und Motivation für Fürsorge und Selbstfürsorge gleichermaßen. Die eigenen Erkenntnisse können direkt in den Alltag übertragen werden.

Inhalte/Ablauf
Die Herangehensweise ist einfach und auch in temporeichen, herausfordernden Situationen schnell – und mit etwas Übung – leicht anwendbar. Jedoch braucht es eine offene Auseinandersetzung mit sich selber, um die Selbstakzeptanz zu stärken: Es geht um einen anderen Umgang mit Gefühlen, der sich von den vorherrschenden Anschauungen und Haltungen in unserer gegenwärtigen Gesellschaft deutlich abhebt. Darauf aufbauend werden die eigenen Werte/Bedürfnisse hinterfragt (Selbstreflexion).

Auf diese empathische Weise verbinden wir unseren Verstand mit unseren Gefühlen. Im Umgang mit Ihren Themen erwächst daraus eine persönliche Selbstklärung, die es Ihnen ermöglicht, einen authentischen Kontakt zu sich selbst zu behalten.

Es wechseln sich Phasen des Gespräches (Coaching-Situationen, Partnerarbeit, Plenum) mit Phasen der Einzelarbeit ab. Im Mittelpunkt dieses auf Vertrauen und Wohlwollen basierenden Workshops steht das Erfahrungslernen.

Besondere Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Lernziele:
Das Seminar gibt die Gelegenheit:
- Selbstreflexion und Selbstwahrnehmung sowie die Empathiefähigkeit für sich und andere zu schulen,
- die Selbstakzeptanz, Selbstsicherheit und Intuition zu stärken,
- die eigene Selbst- und Sozialkompetenz zu fördern,
- sich in ein gesundes Selbstmanagement einführen zu lassen und die eigene Körperwahrnehmung zu stärken,
- Methoden und Lebenshaltungen kennenzulernen, um mit den eigenen Ressourcen den Herausforderungen des beruflichen sowie privaten Lebens bewusst und gestärkt zu begegnen.

indito-2190 15.–18.7.2019, Mo. – Do., jeweils 17:30 - 20:00 Uhr; 150,00 €

LEITUNG: Dr. Arne Schöler
ORT: IndiTO, Estermannstr. 204, 53117 Bonn
Icon