Seminar Details

Ich im Konflikt

mit Empathie eskalierte Situationen meistern

Ein Workshop über den Umgang mit starken Gefühlsausbrüchen und eigenen Verhaltensmustern in Konfliktsituationen

Im Workshop geht es darum, sich selbst zu stärken, um einen konstruktiven Umgang mit eskalierten Situationen zu ermöglichen und sich selber und andere in einem Konfliktgespräch zu unterstützen. Sie lernen Methoden und Haltungen kennen, die es Ihnen ermöglichen, mit den Gefühlen anderer umzugehen, in guter Verbindung zu sein und die Anliegen aller zu berücksichtigen. Gleichzeitig erleben Sie eigene Gefühle und kommen ggf. in den Kontakt mit alten, als wenig hilfreich erfahrenen Verhaltensmustern: Zum Beispiel „Wie-gelähmt-sein“ oder „Zum-Gegenangriff-blasen“. Sie hinterfragen diese Muster und machen erste Schritte zu deren Auflösung. Unsere wichtigsten Hilfen hierbei sind die (Selbst-)Empathie, Gesprächsformen nach Carl Rogers und Methoden der Konfliktmediation. Daneben unterstützt uns die Haltung aus der gewaltfreien oder wertschätzenden Kommunikation (GFK) nach Marshall Rosenberg, die besagt, dass alle Formen von Kritik, Angriff, Bewertungen und Urteilen Ausdruck unerfüllter Bedürfnisse sind.

Im Kurs erleben Sie und lernen:
• Sicherheit im Umgang mit plötzlichen und starken Gefühlsausbrüchen
• Umgang mit eigenen Reizsituationen in Konflikten
• erhöhte innere Stärke und Selbstwert
• Schulung der Empathie-Fähigkeit

Im Mittelpunkt steht das Üben von konstruktivem Verhalten. Die praktischen Sequenzen werden durch Reflexion des eigenen Verhaltens und Hintergrundinformationen zu den Methoden ergänzt. Übungen in Kleingruppen und im Plenum werden angeleitet bzw. unterstützt. Am Freitagnachmittag beginnen wir mit der theoretischen Einführung und mit grundlegenden Übungen zur Empathie. Im Tagesworkshop am Samstag üben wir an persönlichen Beispielen und integrieren die Theorie durch eigene Erfahrungen.

Vorerfahrungen aus Kursen zur empathischen Gesprächsführung oder der gewaltfreien Kommunikation sind hilfreich, aber keine Voraussetzung für die Teilnahme.

Zielgruppe: Der Workshop richtet sich an alle, die sich „besser“ streiten und nicht vom Ärger anderer „überschwemmen“ lassen wollen. Er eignet sich sowohl für die private als auch für die berufliche Weiterbildung (u. a. soziale Berufe, Personen mit Führungsverantwortung).

Leitung: Dr. Arne Schöler (www.losloesung-coaching.de)

indito-3090 2./3.2.2018, Fr., 16:30–20:00 / Sa., 10:00–17:00 Uhr; 150,00 €

LEITUNG: Dr. Arne Schöler
ORT: IndiTO, Estermannstr. 204, 53117 Bonn
Icon

indito-3010 7./8.9.2018, Fr., 16:30–20:00 / Sa., 10:00–17:00 Uhr; 150,00 €

LEITUNG: Dr. Arne Schöler
ORT: IndiTO, Estermannstr. 204, 53117 Bonn
Icon